Sklavenzentrale von MistressLara

Lecksklave in der Sklavenzentrale von MistressLara werden

sklavenzentrale

Nein, ihr Maden habt euch nicht verlesen, ich habe noch Platz für unterwürfige Lecksklaven in meiner eigenen privaten Sklavenzentrale. Ich habe einen kleinen Bauernhof außerhalb von Ingolstadt gemietet und halte mir dort zu meinem Vergnügen für normale Menschen bedauernswerte Subjekte die bei mir auf meinem Hof Frondienste erweisen dürfen. Ich führe meinen Hof mit harter Hand und weiß bei Widerworten gekonnt die Gerte einzusetzen. Es fallen jede Menge Aufgaben für einen braven Sklaven an, nur leider ist es wie überall, man hat immer Ärger mit dem Personal. Das tolle ist das ich in meiner eigenen Sklavenzentrale meinen Ärger an meinen Sklaven auslassen kann. Wenn nicht gespurt wird dann spürt der Sklave die Kraft meiner Gerte auf seinem nutzlosen Sklavenkörper. Manche Sklaven werden trotz motivierenden Peitschenschlägen aufmüpfig und widersetzen sich meinem Willen. Diese faulen Sklavenstücke erziehe ich dann in meinem Keller, dort sperre ich auch gerne mal einen Sklaven über Nacht in einen schönen rostigen Käfig bis der Sub dann endlich zur Vernunft kommt.

Harter Erziehungsmethoden in Mistress Laras Sklavenzentrale

Es gibt auch bei mir immer wieder Subjekte die mich herausfordern wollen, die mir nicht bedingungslos gehorchen wollen und der Meinung sind einfach meine Geduld auf die Probe stellen zu können. Doch falsch gedacht, ich sperre dich über Nacht in einen Käfig und wecke dich mit Eiswasser am nächsten morgen, danach gehe ich frühstücken und wärme mir meine Hände an einer schönen Tasse Kaffee während du in deinem Käfig merkst das dort die Sonne nicht scheint. Nachdem ich dann genüsslich mein Croissaint gegessen haben das mir ein anderer gehorsamer Sklave bereits  früh morgens um 6 Uhr gebacken hat kümmere ich mich um dich. Mein braver Sklave Johannes der momentan schon seit über 6 Monaten bei mir seinen Dienst erweist ist mir dabei behilflich den Gestank und den Dreck den du über Nacht in deinem Käfig hinterlassen hast mit dem Wasserschlauch zu entfernen. Danach lasse ich dich aus dem Käfig, ich hoffe das du dann endlich verstanden hast das ich sage wo es lang geht. Du darfst dann gleich zum Frühstück meine schmutzigen Stiefel mit der Zunge blitzblank lecken. Solltest du einzelne Bereiche meiner Stiefel vergessen werde ich dich als Fussabtreter missbrauchen und meine Schuhe an deinen nassen klammen Klamotten reinigen.

Damit dein Sklavenwille nicht ganz durch die unterkühlende Wirkung des kalten Wassers gestört wird bringe ich dich an der Kette in das Herz meiner Sklavenzentrale. Dort hänge ich dich armen Wurm erst einmal ans eiserne Kreuz zum trocknen bevor du dann den Fussboden saubermachen darfst.

Sklavenzentrale bei mir ist nichts für Anfänger

Wie du aus meiner kleinen Beschreibung nun sicherlich verstanden hast ist das Sklavendasein in meiner Sklavenzentrale nichts für Weicheier. Ich lasse aus diesem Grund auch nur erfahrene Sklaven dienen die bereits Erfahrung als Leckdiener bei einer anderen Mistress sammeln konnten. Du solltest außerdem nicht gleich zu weinen anfangen wenn mal etwas geschwollen oder entzündet ist, das gehört dazu damit du neue schmerzliche Erfahrungen machen kannst die du bisher so schmerzlich vermisst. Wenn du der Meinung bist würdig zu sein dann erwarte ich deine unterwürfige umfangreiche Sklavenbewerbung auf meinem Flirtprofil. Überlege es dir gut, denn wenn ich dich zu meinem Sklaven mache ist dein selbstbestimmtes Leben vorbei!

Hier kannst du dich bei mir bewerben und Kontakt aufnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.